foto1
foto1
foto1
foto1
foto1

Computerclub-Pegnitz e.V.

Computerclub-Pegnitz e.V.

Computerclub-Pegnitz e.V.

Computerclub-Pegnitz e.V.

Computerclub-Pegnitz e.V.

November 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Login Form

Hilfe am 21.November 18-20Uhr +++

Am 9. November 1991 wurde der Computerclub Pegnitz, (C. C. P.) gegründet. Damals ermöglichten 16 Gründungsmitglieder einen guten Start in eine Aufgabe, die nur von vielen bewältigt werden kann. Am 26. Juni 1995 zählt der Club bereits 125 Mitglieder. Ob Anfänger oder Profi, ob Schüler oder Rentner, wir freuen uns über alle, die wir als Gäste oder neue Mitglieder in unserem Club begrüßen dürfen.

Aufgrund unserer Aufgaben, die wir in der Satzung niedergeschrieben haben, wurde uns die Gemeinnützigkeit vom Finanzamt anerkannt.

Wir machen zwar hin und wieder ein Spielchen, sind aber kein Club der Spieler, sondern arbeiten ernsthaft und sinnvoll mit der gebotenen Technik. Uns sind die Urväter der Bit-Maschinen, wie C64, ZX80, und ähnliche genauso bekannt, wie ein Pentium oder Farbflachbettscanner. Allerdings stellen wir den Computer nicht über alles. Wo es angebracht scheint, lehnen wir ihn auch ab.

Unserer Ziel ist es, den Einsatz von Hard- und Software verständlicher zu machen. Dazu bieten wir entsprechende Kurse und Workshops an.

Fundierte Kenntnisse sind vorhanden in den Bereichen:

Betriebssysteme ( WinXP,Vista,Windows 7, MacOSX, Linux)
Officeanwendungen (Word, Excel, Access, OpenOffice usw.)
Computerbau (Hardwarebeschreibung, Aufrüstung, Fehlerlokalisierung)

Einsteigern in die PC-Welt können wir wertvolle Hilfestellungen geben. Wir geben Erfahrungen zu Hard- und Software an unsere Mitglieder weiter, ohne jedoch für bestimmte Marken zu werben. Auch der Profi findet bei uns nützliche Informationen und Tips. Damit wir ein möglichst großes Aufgabengebiet bewältigen können, sind alle herzlich willkommen, die in Sachen PC-Technik und -Wissen etwas beisteuern können oder einfach nur Interesse zeigen. Wir freuen uns auf jede Verstärkung.

Und wir tun auch was für das Vereinsleben. Wir unternehmen Wanderungen, Schieß- und Kegelabende, so dass unsere Freunde auch mal Abstand gewinnen und sich erholen und amüsieren können. Mit dieser Auflistung treten wir den Beweis an, dass in unserem Computerclub ganz schön was los ist.

Zur Zeit fasst der Computerclub Pegnitz eine Mitgliederzahl von ca. 270. In Spitzenzeiten konnten wir über 500 Mitglieder zählen. So viele Mitglieder können nur Clubs aufweisen, bei denen man ganz besondere Leistungen erwarten kann.

Beitritt

 > zurück <

Termine

16.11.2018 (20:00h - 22:00h) Stammtisch
21.11.2018 (18:00h - 20:00h) Hilfe
23.11.2018 (20:00h - 22:00h) Stammtisch
30.11.2018 (20:00h - 22:00h) Stammtisch

News

Was kostet Windows 10?

Für Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostet Windows 10 nichts, wenn sie das Upgrade innerhalb der ersten zwölf Monate nach Marktstart installieren. XP-Nutzer sollen eine Vergünstigung bekommen, darüber gibt es jedoch noch keine offizielle Bestätigung. Für alle anderen – also Neukunden, Umsteiger von anderen Systemen oder Nutzer noch älterer Windows-Versionen – kostet Windows 10 Home 110 US-Dollar. Euro-Preise für Deutschland sind noch nicht bekannt, aber die Dollarpreise geben zumindest einen Anhaltspunkt. Die Profi-Version Windows 10 Pro wird 200 Dollar kosten. Wer seine Version von "Home" auf "Pro" heben will, zahlt 100 Dollar.
Quelle t-online.de


Was passiert nach dem ersten Jahr?

Für alle, die innerhalb des ersten Jahres auf Windows 10 umgestiegen sind bleibt die Nutzung kostenlos. Es wird keine Abo-Gebühren oder ähnliches geben. Nutzer, die zu lange gezögert haben, müssen jedoch Geld ausgeben, wenn sie erst nach Ablauf des ersten Jahres upgraden wollen
Quelle t-online.de


Kann ich die Installationsdatei vorher herunterladen und später installieren?

Ja, das ist sogar so vorgesehen. Ansonsten könnte es unangenehme Folgen haben, wenn der Download, der immerhin 3 GB groß ist, unerwartet abbricht. Ein Download kann also unbeaufsichtigt erfolgen.
Quelle t-online.de


Update oder Neuinstallation?

Es soll beides möglich sein. Bei einer Neuinstallation werden jedoch weder irgendwelche Einstellungen noch die installierten Programme übernommen. Das System muss also vollkommen neu eingerichtet und alle Programme neu installiert werden.
Quelle t-online.de


Kann ich nach dem Update zurück zu meinem alten System?

Ja, zu diesem Zweck sollte vor der Installation von Windows 10 aber ein Wiederherstellungs-Image gespeichert werden – am besten auf einer externen Festplatte mit USB-Anschluss. Wie das funktioniert erklärt Microsoft auf seiner Support-Seite: Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks.
Quelle t-online.de


Was kostet Windows 10?

Für Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostet Windows 10 nichts, wenn sie das Upgrade innerhalb der ersten zwölf Monate nach Marktstart installieren. XP-Nutzer sollen eine Vergünstigung bekommen, darüber gibt es jedoch noch keine offizielle Bestätigung. Für alle anderen – also Neukunden, Umsteiger von anderen Systemen oder Nutzer noch älterer Windows-Versionen – kostet Windows 10 Home 110 US-Dollar. Euro-Preise für Deutschland sind noch nicht bekannt, aber die Dollarpreise geben zumindest einen Anhaltspunkt. Die Profi-Version Windows 10 Pro wird 200 Dollar kosten. Wer seine Version von "Home" auf "Pro" heben will, zahlt 100 Dollar.
Quelle t-online.de


Was passiert nach dem ersten Jahr?

Für alle, die innerhalb des ersten Jahres auf Windows 10 umgestiegen sind bleibt die Nutzung kostenlos. Es wird keine Abo-Gebühren oder ähnliches geben. Nutzer, die zu lange gezögert haben, müssen jedoch Geld ausgeben, wenn sie erst nach Ablauf des ersten Jahres upgraden wollen
Quelle t-online.de


Kann ich die Installationsdatei vorher herunterladen und später installieren?

Ja, das ist sogar so vorgesehen. Ansonsten könnte es unangenehme Folgen haben, wenn der Download, der immerhin 3 GB groß ist, unerwartet abbricht. Ein Download kann also unbeaufsichtigt erfolgen.
Quelle t-online.de


Update oder Neuinstallation?

Es soll beides möglich sein. Bei einer Neuinstallation werden jedoch weder irgendwelche Einstellungen noch die installierten Programme übernommen. Das System muss also vollkommen neu eingerichtet und alle Programme neu installiert werden.
Quelle t-online.de


Kann ich nach dem Update zurück zu meinem alten System?

Ja, zu diesem Zweck sollte vor der Installation von Windows 10 aber ein Wiederherstellungs-Image gespeichert werden – am besten auf einer externen Festplatte mit USB-Anschluss. Wie das funktioniert erklärt Microsoft auf seiner Support-Seite: Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks.
Quelle t-online.de


Was kostet Windows 10?

Für Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostet Windows 10 nichts, wenn sie das Upgrade innerhalb der ersten zwölf Monate nach Marktstart installieren. XP-Nutzer sollen eine Vergünstigung bekommen, darüber gibt es jedoch noch keine offizielle Bestätigung. Für alle anderen – also Neukunden, Umsteiger von anderen Systemen oder Nutzer noch älterer Windows-Versionen – kostet Windows 10 Home 110 US-Dollar. Euro-Preise für Deutschland sind noch nicht bekannt, aber die Dollarpreise geben zumindest einen Anhaltspunkt. Die Profi-Version Windows 10 Pro wird 200 Dollar kosten. Wer seine Version von "Home" auf "Pro" heben will, zahlt 100 Dollar.
Quelle t-online.de


Was passiert nach dem ersten Jahr?

Für alle, die innerhalb des ersten Jahres auf Windows 10 umgestiegen sind bleibt die Nutzung kostenlos. Es wird keine Abo-Gebühren oder ähnliches geben. Nutzer, die zu lange gezögert haben, müssen jedoch Geld ausgeben, wenn sie erst nach Ablauf des ersten Jahres upgraden wollen
Quelle t-online.de


Kann ich die Installationsdatei vorher herunterladen und später installieren?

Ja, das ist sogar so vorgesehen. Ansonsten könnte es unangenehme Folgen haben, wenn der Download, der immerhin 3 GB groß ist, unerwartet abbricht. Ein Download kann also unbeaufsichtigt erfolgen.
Quelle t-online.de


Update oder Neuinstallation?

Es soll beides möglich sein. Bei einer Neuinstallation werden jedoch weder irgendwelche Einstellungen noch die installierten Programme übernommen. Das System muss also vollkommen neu eingerichtet und alle Programme neu installiert werden.
Quelle t-online.de


Kann ich nach dem Update zurück zu meinem alten System?

Ja, zu diesem Zweck sollte vor der Installation von Windows 10 aber ein Wiederherstellungs-Image gespeichert werden – am besten auf einer externen Festplatte mit USB-Anschluss. Wie das funktioniert erklärt Microsoft auf seiner Support-Seite: Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks.
Quelle t-online.de


Was kostet Windows 10?

Für Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostet Windows 10 nichts, wenn sie das Upgrade innerhalb der ersten zwölf Monate nach Marktstart installieren. XP-Nutzer sollen eine Vergünstigung bekommen, darüber gibt es jedoch noch keine offizielle Bestätigung. Für alle anderen – also Neukunden, Umsteiger von anderen Systemen oder Nutzer noch älterer Windows-Versionen – kostet Windows 10 Home 110 US-Dollar. Euro-Preise für Deutschland sind noch nicht bekannt, aber die Dollarpreise geben zumindest einen Anhaltspunkt. Die Profi-Version Windows 10 Pro wird 200 Dollar kosten. Wer seine Version von "Home" auf "Pro" heben will, zahlt 100 Dollar.
Quelle t-online.de


Was passiert nach dem ersten Jahr?

Für alle, die innerhalb des ersten Jahres auf Windows 10 umgestiegen sind bleibt die Nutzung kostenlos. Es wird keine Abo-Gebühren oder ähnliches geben. Nutzer, die zu lange gezögert haben, müssen jedoch Geld ausgeben, wenn sie erst nach Ablauf des ersten Jahres upgraden wollen
Quelle t-online.de


Kann ich die Installationsdatei vorher herunterladen und später installieren?

Ja, das ist sogar so vorgesehen. Ansonsten könnte es unangenehme Folgen haben, wenn der Download, der immerhin 3 GB groß ist, unerwartet abbricht. Ein Download kann also unbeaufsichtigt erfolgen.
Quelle t-online.de


Update oder Neuinstallation?

Es soll beides möglich sein. Bei einer Neuinstallation werden jedoch weder irgendwelche Einstellungen noch die installierten Programme übernommen. Das System muss also vollkommen neu eingerichtet und alle Programme neu installiert werden.
Quelle t-online.de


Kann ich nach dem Update zurück zu meinem alten System?

Ja, zu diesem Zweck sollte vor der Installation von Windows 10 aber ein Wiederherstellungs-Image gespeichert werden – am besten auf einer externen Festplatte mit USB-Anschluss. Wie das funktioniert erklärt Microsoft auf seiner Support-Seite: Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks.
Quelle t-online.de


Was kostet Windows 10?

Für Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostet Windows 10 nichts, wenn sie das Upgrade innerhalb der ersten zwölf Monate nach Marktstart installieren. XP-Nutzer sollen eine Vergünstigung bekommen, darüber gibt es jedoch noch keine offizielle Bestätigung. Für alle anderen – also Neukunden, Umsteiger von anderen Systemen oder Nutzer noch älterer Windows-Versionen – kostet Windows 10 Home 110 US-Dollar. Euro-Preise für Deutschland sind noch nicht bekannt, aber die Dollarpreise geben zumindest einen Anhaltspunkt. Die Profi-Version Windows 10 Pro wird 200 Dollar kosten. Wer seine Version von "Home" auf "Pro" heben will, zahlt 100 Dollar.
Quelle t-online.de


Was passiert nach dem ersten Jahr?

Für alle, die innerhalb des ersten Jahres auf Windows 10 umgestiegen sind bleibt die Nutzung kostenlos. Es wird keine Abo-Gebühren oder ähnliches geben. Nutzer, die zu lange gezögert haben, müssen jedoch Geld ausgeben, wenn sie erst nach Ablauf des ersten Jahres upgraden wollen
Quelle t-online.de


Kann ich die Installationsdatei vorher herunterladen und später installieren?

Ja, das ist sogar so vorgesehen. Ansonsten könnte es unangenehme Folgen haben, wenn der Download, der immerhin 3 GB groß ist, unerwartet abbricht. Ein Download kann also unbeaufsichtigt erfolgen.
Quelle t-online.de


Update oder Neuinstallation?

Es soll beides möglich sein. Bei einer Neuinstallation werden jedoch weder irgendwelche Einstellungen noch die installierten Programme übernommen. Das System muss also vollkommen neu eingerichtet und alle Programme neu installiert werden.
Quelle t-online.de


Kann ich nach dem Update zurück zu meinem alten System?

Ja, zu diesem Zweck sollte vor der Installation von Windows 10 aber ein Wiederherstellungs-Image gespeichert werden – am besten auf einer externen Festplatte mit USB-Anschluss. Wie das funktioniert erklärt Microsoft auf seiner Support-Seite: Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks.
Quelle t-online.de


Was kostet Windows 10?

Für Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostet Windows 10 nichts, wenn sie das Upgrade innerhalb der ersten zwölf Monate nach Marktstart installieren. XP-Nutzer sollen eine Vergünstigung bekommen, darüber gibt es jedoch noch keine offizielle Bestätigung. Für alle anderen – also Neukunden, Umsteiger von anderen Systemen oder Nutzer noch älterer Windows-Versionen – kostet Windows 10 Home 110 US-Dollar. Euro-Preise für Deutschland sind noch nicht bekannt, aber die Dollarpreise geben zumindest einen Anhaltspunkt. Die Profi-Version Windows 10 Pro wird 200 Dollar kosten. Wer seine Version von "Home" auf "Pro" heben will, zahlt 100 Dollar.
Quelle t-online.de


Was passiert nach dem ersten Jahr?

Für alle, die innerhalb des ersten Jahres auf Windows 10 umgestiegen sind bleibt die Nutzung kostenlos. Es wird keine Abo-Gebühren oder ähnliches geben. Nutzer, die zu lange gezögert haben, müssen jedoch Geld ausgeben, wenn sie erst nach Ablauf des ersten Jahres upgraden wollen
Quelle t-online.de


Kann ich die Installationsdatei vorher herunterladen und später installieren?

Ja, das ist sogar so vorgesehen. Ansonsten könnte es unangenehme Folgen haben, wenn der Download, der immerhin 3 GB groß ist, unerwartet abbricht. Ein Download kann also unbeaufsichtigt erfolgen.
Quelle t-online.de


Update oder Neuinstallation?

Es soll beides möglich sein. Bei einer Neuinstallation werden jedoch weder irgendwelche Einstellungen noch die installierten Programme übernommen. Das System muss also vollkommen neu eingerichtet und alle Programme neu installiert werden.
Quelle t-online.de


Kann ich nach dem Update zurück zu meinem alten System?

Ja, zu diesem Zweck sollte vor der Installation von Windows 10 aber ein Wiederherstellungs-Image gespeichert werden – am besten auf einer externen Festplatte mit USB-Anschluss. Wie das funktioniert erklärt Microsoft auf seiner Support-Seite: Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks.
Quelle t-online.de


Was kostet Windows 10?

Für Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostet Windows 10 nichts, wenn sie das Upgrade innerhalb der ersten zwölf Monate nach Marktstart installieren. XP-Nutzer sollen eine Vergünstigung bekommen, darüber gibt es jedoch noch keine offizielle Bestätigung. Für alle anderen – also Neukunden, Umsteiger von anderen Systemen oder Nutzer noch älterer Windows-Versionen – kostet Windows 10 Home 110 US-Dollar. Euro-Preise für Deutschland sind noch nicht bekannt, aber die Dollarpreise geben zumindest einen Anhaltspunkt. Die Profi-Version Windows 10 Pro wird 200 Dollar kosten. Wer seine Version von "Home" auf "Pro" heben will, zahlt 100 Dollar.
Quelle t-online.de


Was passiert nach dem ersten Jahr?

Für alle, die innerhalb des ersten Jahres auf Windows 10 umgestiegen sind bleibt die Nutzung kostenlos. Es wird keine Abo-Gebühren oder ähnliches geben. Nutzer, die zu lange gezögert haben, müssen jedoch Geld ausgeben, wenn sie erst nach Ablauf des ersten Jahres upgraden wollen
Quelle t-online.de


Kann ich die Installationsdatei vorher herunterladen und später installieren?

Ja, das ist sogar so vorgesehen. Ansonsten könnte es unangenehme Folgen haben, wenn der Download, der immerhin 3 GB groß ist, unerwartet abbricht. Ein Download kann also unbeaufsichtigt erfolgen.
Quelle t-online.de


Update oder Neuinstallation?

Es soll beides möglich sein. Bei einer Neuinstallation werden jedoch weder irgendwelche Einstellungen noch die installierten Programme übernommen. Das System muss also vollkommen neu eingerichtet und alle Programme neu installiert werden.
Quelle t-online.de


Kann ich nach dem Update zurück zu meinem alten System?

Ja, zu diesem Zweck sollte vor der Installation von Windows 10 aber ein Wiederherstellungs-Image gespeichert werden – am besten auf einer externen Festplatte mit USB-Anschluss. Wie das funktioniert erklärt Microsoft auf seiner Support-Seite: Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks.
Quelle t-online.de


Was kostet Windows 10?

Für Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostet Windows 10 nichts, wenn sie das Upgrade innerhalb der ersten zwölf Monate nach Marktstart installieren. XP-Nutzer sollen eine Vergünstigung bekommen, darüber gibt es jedoch noch keine offizielle Bestätigung. Für alle anderen – also Neukunden, Umsteiger von anderen Systemen oder Nutzer noch älterer Windows-Versionen – kostet Windows 10 Home 110 US-Dollar. Euro-Preise für Deutschland sind noch nicht bekannt, aber die Dollarpreise geben zumindest einen Anhaltspunkt. Die Profi-Version Windows 10 Pro wird 200 Dollar kosten. Wer seine Version von "Home" auf "Pro" heben will, zahlt 100 Dollar.
Quelle t-online.de


Was passiert nach dem ersten Jahr?

Für alle, die innerhalb des ersten Jahres auf Windows 10 umgestiegen sind bleibt die Nutzung kostenlos. Es wird keine Abo-Gebühren oder ähnliches geben. Nutzer, die zu lange gezögert haben, müssen jedoch Geld ausgeben, wenn sie erst nach Ablauf des ersten Jahres upgraden wollen
Quelle t-online.de


Kann ich die Installationsdatei vorher herunterladen und später installieren?

Ja, das ist sogar so vorgesehen. Ansonsten könnte es unangenehme Folgen haben, wenn der Download, der immerhin 3 GB groß ist, unerwartet abbricht. Ein Download kann also unbeaufsichtigt erfolgen.
Quelle t-online.de


Update oder Neuinstallation?

Es soll beides möglich sein. Bei einer Neuinstallation werden jedoch weder irgendwelche Einstellungen noch die installierten Programme übernommen. Das System muss also vollkommen neu eingerichtet und alle Programme neu installiert werden.
Quelle t-online.de


Kann ich nach dem Update zurück zu meinem alten System?

Ja, zu diesem Zweck sollte vor der Installation von Windows 10 aber ein Wiederherstellungs-Image gespeichert werden – am besten auf einer externen Festplatte mit USB-Anschluss. Wie das funktioniert erklärt Microsoft auf seiner Support-Seite: Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks.
Quelle t-online.de



Slider

  • B851.jpg
  • Kegeln.jpg
  • Minigolf.jpg
  • ochse.jpg